Jeder kennt sie und jeder mag sie, aber irgendwie fehlt mir immer was da drinne. Entweder sind es zu wenig Rosinen und dadurch zu trocken und deshalb habe ich es einmal selber probiert und bin begeistert. Das Grundrezept Panettoneist denkbar einfach und die restlichen Zutaten kann jeder nach Belieben verändern. Mein Rezept möchte ich einfach einmal zeigen:

500 g Mehl,
1 Würfel Hefe oder 1 Packung Trockenhefe,Panettone-1
ca. 200 ml Milch,
100 g Zucker,
150 g Butter,
1 TL abgeriebene Orangenschale,
1 TL Salz,
100 g getrocknete Cranberries und eine Handvoll Rosinen,
2-3 Spritzer Zitronat und ein wenig flüssige Butter zum Bestreichen sowie
1 kleine Tüte Pinienkerne und Puderzucker zum Bestreuen.

Alle Zutaten vermengen und anschließend eine halbe Stunde gehen lassen. Ich mache das vorzugsweise im Herd bei 60 Grad und klemme einen Holzlöffel in die Tür, damit sie einen Spalt offen bleibt ;-). Das ganze nach gehen lassen kommt der Teig in einen Topf, damit er natürlich schön hoch kommt. Diesen lege ich mit Backpapier aus und so ist er dann auch schwubs aus dem Topf 😉 und mit etwas Butter bestreichen. Anschließend kommt er bei 175 – 180 Grad ca. 1 Stunde in den Herd. Der Arbeitsaufwand ist eher gering und so kann ich auch nicht mehr meckern, wenn er mir zu trocken ist oder zu wenig Zutaten vorhanden sind 😉

2 Kommentare

  1. Sieht echt zum reinbeissen Lecker aus, auch wenn ich gestehen muss das ich das garnicht kenne, geschweige denn je probiert habe. 😀

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *